Zum Hauptinhalt springen
Allgemeines

Zweites Leben für alte Geräte: Reparatur-Café öffnet wieder

Seit diesem Frühjahr gilt für Elektrogeräte das Motto „Reparieren statt wegwerfen".
von gv
Die Ehrenamtler im Reparatur-Café knacken auch härteste Nüsse: Nichts muss auf den Müll, wenn sie sich mit viel Erfahrung der Fälle annehmen.

Die neue sogenannte Ökodesign-Verordnung der Europäischen Union soll seit 1. März helfen, Elektroschrott zu reduzieren - indem sie festlegt, dass neue Haushaltsgeräte zehn Jahre lang reparierbar sein müssen. Soweit die Theorie. „In der Praxis sieht das für Verbraucher aber noch ganz anders aus“, weiß Anne Althaus von der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“. Im Umlauf seien noch überwiegend Geräte, bei denen man sich mit einer Reparatur wegen ihrer Bauart schwertut. Damit auch ältere Geräte bei kleinen Störungen nicht auf den Müll wandern müssen, ist Eigeninitiative gefragt. Hierzu öffnet wieder das Reparatur-Café im St. Vinzenz am Stadtpark seine Tore. Am Freitag, 6. Mai, reparieren in der Zeit von 15 bis 18 Uhr Ehrenamtler alles, was man mit einer Hand noch tragen kann und was Kabel und Stecker hat. Aus Küche, Büro und Wohnzimmer zum Beispiel Kaffeemaschine, Toaster, Waffeleisen, Stehlampe, Radio oder Bohrmaschine.

Ebenso kann Kleidung mit ehrenamtlicher Unterstützung wieder tragbar gemacht werden, und auch vor kleinen Holzarbeiten scheuen sich die Experten nicht. Das Reparatur-Team bittet um vorherige Anmeldung und Angabe, welcher Gegenstand wieder fit gemacht werden soll. Termine vergibt die Leitstelle im Viertelstundentakt, damit möglichst viele Checks durchgeführt werden können. Zur Werkstatt wird das Gebäude des tagestrukturierenden Dienstes, gleich hinter dem Haupthaus an der Kampstraße 3. Der Zugang erfolgt über Kampstraße und Parkplatz. Es besteht Maskenpflicht.

Die Teilnahme am Reparatur-Café ist wie immer kostenfrei. „Eine kleine Spende  wäre aber schön“, sagt Anne Althaus und weist schon jetzt auf das nächste Reparatur-Café am 3. Juni hin. Anmeldungen unter Tel. 02382 59743 (althausa@stadt.ahlen.de). Das Reparatur-Café ist eine Einrichtung der Stadt Ahlen (Leitstelle „Älter werden in Ahlen“) in Kooperation mit dem Caritasverband und dem St. Vinzenz am Park.

 

Zurück zur Übersicht

Mehr zum Thema Allgemeines

Allgemeines

AhlenTV berichtet über die "Ahlener Sportstadt"

pünktlich zum Internationaler Museumstag 2022 ist der Film Ahlener Sportstadt fertig geworden. Er antwortet auf die Fragen, wie Ahlen zur Sportstadt…
Weiterlesen
Gastautoren

Sag´ es mit Poesie!

Wie es eine Mohnblume schafft, aus trübsinnigen Gedanken einen fröhlichen Tag zu machen.....das beschreibt unsere Gastautorin in ihrem Gedicht "Am…
Weiterlesen
Computer / Handy Tipps

Computertipp: "Enkeltrick jetzt auch bei WhatsApp"

Wir  veröffentlichen in unregelmäßigen Abständen Tipps rund um Computer & Co. Heute: zum Thema: "Enkeltrick jetzt auch bei WhatsApp"
Weiterlesen
Allgemeines

Rundgang durchs Leben

Ungewöhnliche Blickpunkte unserer Stadt ermutigen zum Leben!
Weiterlesen
Freizeit

Alltagsmenschen in der Schlossgemeinde Nordkirchen

„1000 Jahre jung. Sei dabei!“ so lautet ein Werbeslogan unserer Nachbargemeinde Nordkirchen, der auf ihr Alter Bezug nimmt und auch den Grund für…
Weiterlesen
Allgemeines

„Tag der offenen Gärten" : Wer möchte mitmachen?

„Endlich können wir wieder vor Ort die wunderschönen Gärten besichtigen“, frohlockt Anne Althaus von der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“.
Weiterlesen