Zum Hauptinhalt springen
Natur

Frau Schulze Hektiks Wasserpflanzen

Nicht nur in der Aquaristik gibt es Wasserpflanzen für Aquarien, es kommen immer mehr Pflanzen in den Verkauf, die nur vom Wasser leben.
von monroe/ct
Anthurie als Wasserpflanze



Als Erstes habe ich bei einem Blumenversand eine Anthurie auch Flamingo Blume bestellt und sie zum Geburtstag verschenkt, eine Anthurie, die nur im Wasser stand. Die sah nicht nur schön aus, die Wurzeln im Glas wirkten sehr extravagant und diese Blume ist super angekommen.

Ich habe seitdem immer mal wieder Ausschau nach so einer Blume gehalten, aber ich sah nur verschiedene Blumen, im Versandhandel.

Als ich vor kurzem an einem Sonntag nachmittags in einem großen Gartencenter die Flamingo Blumen sah, dachte ich wieder an mein Geschenk und kaufte spontan, zwei kleine Anthurien und eine Grünlilie mit vielen langen Ablegern.

Die Grünlilie war für eine Porzellansäule im Bad vorgesehen und als ich sie sah, mit ihren langen Ablegern dran, fiel mir die Auswahl gar nicht schwer.

Ein paar dieser Ableger kamen sofort in ein Glasgefäß und machen sich seit etwa 14 Tage wunderbar.

Die beiden kleinen Anthurien habe ich ganz sachte von der Erde befreit und anschließend in lauwarmen Wasser gespült.

Die zwei Glasvasen haben wir dann mit Regenwasser etwa 10 cm hoch befüllt und die nun von der Erde befreiten Wurzeln ins Wasser gestellt.

Nach einem Bericht soll man nicht zu kalkhaltiges Wasser nehmen und wer kein Regenwasser hat, kann auch preiswertes Mineralwasser ohne Kohlensäure nehmen. Damit die Blumen nicht total aushungern, soll man einen Tropfen flüssigen Blumendünger ins Wasser geben. Wenn das Wasser anfängt trübe zu werden sollte es gewechselt werden.

Da ich ja auch noch in den Anfängen mit meinen „Wasserpflanzen“ stehe, kann ich noch nicht allzu viel darüber berichten.

Auf dem Foto sind links und rechts die kleinen vor 14 Tagen erstandenen Anthurien, in der Mitte habe ich eine größere Blume von Erde befreit und will mal schauen, wie sich die Pflanze ohne Erde macht.

Wenn es Sie, liebe Leser, aber interessiert, werde ich meine Erfahrungen weitergeben, egal, ob ich sie mir angelesen oder auch selbst ausprobiert habe. Aber auch wenn es schief geht, werde ich Ihnen von meinen „Wasserpflanzen“ berichten.

Mit lieben Grüßen aus dem Dörfchen, Ihre Frau Schulze Hektik.


Liebe Leser, haben Sie Erfahrung mit Wasserpflanzen, die auf der Fensterbank ihren Platz haben?..........dann schreiben Sie mir doch einmal, ich würde mich freuen.


Zurück zur Übersicht

Mehr zum Thema Natur

Natur

Die Krokusse

Die Krokusse (wissenschaftlicher Name: Crocus) gehören zur Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae).
Weiterlesen
Natur

Frühlingsboten: Schneeglöckchen läuten den Frühling ein

Die wohl bekanntesten Frühlingsboten sind unsere Schneeglöckchen (botanischer Name: Gallanthus nivalis). Ihr lateinischer Name bedeutet übersetzt…
Weiterlesen
Natur

Wintergäste: Silberreiher

Silberreiher sind bereits von Weitem als leuchtender Tupfer zu erkennen.
Weiterlesen
Natur

Mein Garten im Herbst

Ein Garten gibt uns die Chance, ein wenig in Kontakt zu bleiben mit der Natur. Wir erleben dort ihr Werden, Wachsen und Vergehen...
Weiterlesen
Natur

Shire Horses: "Viel Platz für ein großes Herz"

ein Bericht von Annemarie Athmerüber das "Shire Horse", das größte Pferd der Welt.
Weiterlesen
Natur

Wieder blüht der Raps (Brassica napus L.)

Der Monat Mai ist der Zeitpunkt, wenn auf tausenden Feldern die Rapspflanzen in leuchtend, goldgelber Pracht erblühen und intensiv riechen .
Weiterlesen