Zum Hauptinhalt springen
Essen und Trinken

Frau Schulze Hektik backt: "Gemüse-Pfannkuchen"

Liebe Freunde der senioren-ahlen.de! Die Winterzeit gibt uns ja reichlich Gemüse, vor allem die Kohlsorten sind in den Läden gut vertreten.
von monroe/ct
© monroe

Diese Zeit motiviert uns schneller zu leckeren Eintöpfen, aber da kann man auch nicht immerzu dran bleiben. Es muss auch mal was anderes Leckeres aus dem Wintergemüse hergestellt werden. Mit diesen nachfolgenden Zutaten sollten Sie es vielleicht auch mal probieren?

Zutaten:

Ca. 600 Gramm Weißkohl, 3 Möhren, 2 Zwiebeln

3 Eier, 12 Gramm Salz, 6 Gramm schwarzen Pfeffer aus der Mühle,100Milliliter Milch, 80- 100 Gramm Mehl, und 150 Gramm Reibekäse

Heute habe ich zum wiederholten Mal statt Reibeplätzchen, Gemüseplätzchen gemacht. Das Probeplätzchen hat schon super geschmeckt, Gewürze mussten nicht noch mehr daran und somit habe ich den ganzen Teig zu Gemüse-Pfannkuchen gebacken.

Es ist ein einfach herzustellendes Rezept, welches eventuell mit einem Gurkensalat oder einem Dip zu einer vollständigen Mahlzeit reicht.

Die Zutaten, die ich heute verarbeitet habe, waren Weißkohl, Möhren, Zwiebeln. Den Weißkohl habe ich mit meinem Gemüsehobel fein geschnitten. Die Möhren und die Zwiebeln habe ich mit einem anderen Einsatz vom Hobel in kleine Stiftelchen gehobelt, man kann sie sicherlich auch mit einer Reibe grob raspeln.

Die 3 Eier habe ich verquirlt Salz, Pfeffer und Paprika dazu gegeben. Danach kamen die Milch und das Mehl hinzu, nachdem ich das alles untergerührt hatte, kam noch der Käse dazu. Alles wurde zu einer homogenen Masse verrührt und dann über das Gemüse geschüttet.

Ich habe mir Gummihandschuhe angezogen, da konnte ich die Masse gut miteinander mischen, jedenfalls schneller, genau wie es meinem Naturell entspricht, als ich es mit einem Rührlöffel geschafft hätte. Da ritt mich auch gleich der Teufel, und ich habe die letzten 100 Gramm vom Käse, der noch in der Tüte war, auch noch mit untergehoben!!!

Man gönnte sich ja schließlich nichts anderes dazu. Bei uns gab es einen Dip, mit etwas Knoblauch Majonäse verrührt mit einem Esslöffel Schmand und Schnittlauchröllchen. Ein schneller Dip, gut im Geschmack, aber einen leckeren Dip hat wohl jeder im Programm, muss nicht unbedingt sein.

Dann ging es ans Backen. In Sonnenblumen-Öl gebraten und im Backofen warm gehalten, war das Mittagessen nicht zu aufwendig in der Herstellung.

Geschmeckt hat das alles wunderbar, und wir haben noch einen Teil der Gemüseplätzchen übrig, die schmecken, wie auch kalte Reibeplätzchen, am Abend wunderbar auf einer Schnitte Brot.

Vielleicht haben Sie, liebe Leser, auch in dieser langen Corona-Zeit, das eine oder andere neue Rezept  ausprobiert? Nachdem ich einen Gemüsekuchen, nach einem Rezept meiner Enkelin ausprobiert hatte, bin ich auch auf Gemüseplätzchen gekommen, die ebenfalls wunderbar mit Zucchini schmecken. Probieren Sie es aus, es ist vor allem gesundes Essen.

Mit lieben Grüßen aus dem Dörfchen und bleiben Sie gesund!

Ihre Frau Schulze Hektik

Zurück zur Übersicht

Mehr zum Thema Essen und Trinken

Essen und Trinken

Die Zwetschge hat Saison!!!

Hier erfahren Sie alles, was die Zwetschge ausmacht…… ...und noch mehr!  
Weiterlesen
Essen und Trinken

Königlicher Sommersalat

empfohlen für den nächsten Grillabend von unserer Gastautorin
Weiterlesen
Essen und Trinken

Vom Klops im Allgemeinen

Beliebt ist er ohne Zweifel, als Happen zwischendurch, als Hauptmahlzeit, zum Bier oder beim Picknick.  
Weiterlesen
Essen und Trinken

Köstliche Rumkugeln......

.....das schnelle Geschenk aus der eigenen Küche.
Weiterlesen
Essen und Trinken

Frau Schulze Hektik backt: Brot im Topf

Liebe Leser, backen Sie auch gerne selbst Brot? Dann habe ich hier mal für Sie ein neues Rezept, nämlich ein Brot, das im Topf gebacken wird.
Weiterlesen
Essen und Trinken

Mone schmeckt´s (1)

.......nicht nur am Karfreitag! Pikante geräucherte Makrele, Bückling und Co.
Weiterlesen