Modellprojekte in Ahlen

Zur Weiterentwicklung der Altenhilfe und Seniorenarbeit dienen der Stadt Ahlen und dem Verein Alter und Soziales verschiedenen Modellprojekte. In Fortsetzung der Tradition des Projektnetzes I "Pflege-Beratung-Betreuung" (1996 – 1999) und des Projektnetzes II "Pflege-Beratung-bürgerschaftliches Engagement" (1999-2006) wurde von 2006 bis 2011 unter dem Titel "engagiert- füreinander- miteinander" das Projektnetz III umgesetzt. Von 2012 bis 2017 arbeitet man unter der Zielstellung "Engagement - Integration -  Pflege und Wohnen". 2017 wurde das aktuelle Projektnetz V aufgestellt.

Insgesamt werden in Ahlen seit dem Jahr 1993 in den vier Projektnetzen mehr als 47 Projekte mit einem Gesamtfinanzvolumen von über 11,7 Millionen Euro durchgeführt. Die finanzielle Unterstützung der Teilprojekte durch die verschiedenen Fördergeber ermöglicht eine Bandbreite und Qualität der Arbeit, die ohne diese Mittelakquise nicht möglich wäre.

Projektnetz IV „Engagement – Integration – Pflege und Wohnen“ 2012-2017

Unter dem Titel „Engagement – Integration – Pflege und Wohnen“ werden auf der Grundlage des von der Stadt und dem Verein entwickelten integrierten Handlungskonzeptes wieder elf Projekte und Maßnahmen zur Absicherung und weiteren Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen in Ahlen durchgeführt. Im Projektnetzwerk IV gewinnen neben der Engagementförderung der Aspekt der Integration älterer Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und die Themen Demenz und Wohnen im Quartier besondere Bedeutung. Auch der Lebenssituation behinderter Menschen wird Beachtung geschenkt.
Dabei hat das in der Ahlener Sozialplanung durchgängige Leitziel „ambulant vor stationär“ auch im Projektnetz IV höchste Priorität. Die anvisierten Projekte ermöglichen speziell auch für die Zielgruppe der hilfe-, pflegebedürftigen und behinderten Menschen den Ausbau stadtteilbezogener kultursensibler Wohnprojekte und Teilhabeangebote.
Seit nunmehr fast zwei Jahrzehnten hat sich die projektorientierte Seniorenarbeit und Altenhilfe in Ahlen überaus bewährt. Dies zeigt sich in der großen Resonanz innerhalb der Zielgruppe der Menschen über 50 Jahren, in der hohen Qualität der Zusammenarbeit im Versorgungssystem und im Sinn-Netzwerk wie auch in der landes- und bundesweiten Anerkennung der Arbeit. 


Das Projektnetz IV" Engagement – Integration – Wohnen und Pflege" bündelt 11 verschiedene Projekte, von denen ein Großteil über einen Zeitraum von mehreren Jahren von Landes- oder Bundesministerien gefördert werden. Zwei Projekte können bereits seit mehreren Jahren durch Sponsoring kontinuierlich angeboten werden, die lokale Internetplattform www.senioren-ahlen.de.und das Projekt Vorlese- und SprachpatInnen. Zwei weitere Projekte konnten mit anhaltender Förderung, bzw. Refinanzierungen zu dauerhaften Angebotsformen verstetigt werden, die Pflege- und Wohnberatung und das Demenz-Servicezentrum Münsterland.

Das Projektnetz IV „Engagement – Integration – Hilfe und Pflege“ umfasst die folgenden Teilprojekte und Maßnahmen:

Projekt: Pflege- und Wohnberatung
Träger: Verein Alter und Soziales e.V.
Laufzeit: verstetigt
Finanzierung: Leistungsvertrag mit Kreis Warendorf und Pflegekassen
Projektziel und –inhalt
Pflege- und Wohnberatung als refinanzierbare Leistung für hilfe- und pflegebedürftige Menschen zur Sicherung des Lebens in der eigenen Häuslichkeit; Umsetzung „ambulant vor stationär“

Projekt: DemNet D - Hilfen bei Demenz
Träger: Verein Alter und Soziales e.V. in Kooperation mit Alzheimer Gesellschaft im Kreis Warendorf e.V. / Demenz-Servicezentrum Münsterland und Stadt Ahlen
Laufzeit: 01.04.2012 bis 31.03.2015
Finanzierung: Bundesgesundheitsministerium und AOK NordWest
Projektziel und –inhalt
Forschungsprojekt des BMG zur Evaluation von Demenznetzwerken in Deutschland; zugleich:

  • Stärkung der bestehenden Netzwerkstrukturen und Angebote für Menschen mit Demenz in Ahlen;
  • Entwicklung neuer demenzspezifischer Angebote und Strukturen, insbesondere im Hinblick auf die Themen „Zuwanderungsgeschichte“ und „Quartierszentren“;
  • Weiterentwicklung des Care Managements für den Bedarf von Menschen mit Demenz

Projekt: Demenz-Servicezentrum Münsterland
Träger: Alzheimer Gesellschaft im Kreis Warendorf e.V.
Laufzeit: Seit Mai 2004; verstetigt
Finanzierung: Bis 2009 Ministerium für Alter Gesundheit und Soziales (MAGS), seit 2010 Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) des Landes Nordrhein-Westfalen
Projektziel und –inhalt
Verbesserung der Unterstützung und Hilfe für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen durch Ausbau von bedarfsgerechten Angeboten und Vernetzung und Kooperation der Dienste in der Region

Projekt: Nachbarschaftliches Wohnen im Alter in Gemeinschaft und Sicherheit,
Nachbarschaftshilfen
Träger: Stadt Ahlen
Laufzeit: 01.11.2011 bis 31.12.2014
Finanzierung: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Projektziel und –inhalt
Aufbau zweier Nachbarschaftshilfen, gekoppelt, bzw. zur Vorbereitung von Quartierszentren, die barrierefreies, betreutes Wohnen, Pflegewohnen sowie Wohnangebote für Ältere verbinden; Gewinnung und Einsatz von interkulturellen Lotsen; Unterstützung der Wohnberatung; Initiierung von neuen Wohnformen und -projekten und Einbezug von Senioren- und Pflegehaushalten im Umfeld

Projekt: Vorlese- und SprachpatInnen
Träger: Stadt Ahlen / Familienbildungsstätte
Laufzeit: seit 01.01.2008
Finanzierung: Preisgewinn Naturwatt, Sponsoring Sparkasse Münsterland Ost
Projektziel und –inhalt
Vorlese-Angebot für Kindergärten, Grundschulen und die Stadtbücherei, das SeniorInnen durchführen und so für einen lebendigen Austausch zwischen Jung und Alt sorgen; Sprachförderung für Grundschulkinder mit Zuwanderungsgeschichte; Unterstützung im Unterricht, bei Hausaufgabenbetreuung und im offenen Ganztag

Projekt: Landesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros NRW (LaS NRW)
Träger: Verein Alter und Soziales e.V.
Laufzeit: 01.08.2010 bis 30.11.2012
Finanzierung: Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) des Landes Nordrhein-Westfalen
Projektziel und –inhalt
Unterstützung der landesweiten Seniorenbüros durch konkrete und praktische Arbeitshilfen, gemeinsame Interessensvertretung, Öffentlichkeitsarbeit sowie passgenaue Qualifizierungsangebote

Projekt: www.senioren-ahlen.de
Träger: Verein Alter und Soziales e.V.
Laufzeit: 01.01.2012 bis 31.12.2012
Finanzierung: Sponsoring Sparkasse Münsterland Ost
Projektziel und –inhalt
Pflege und Bearbeitung der lokalen Internetplattform www.senioren-ahlen.de durch ein ehrenamtliches Redaktionsteam. Hier werden Informationen zu Veranstaltungen, Freizeit- und Hobbyangeboten, aktuellen Themen und Projekten rund um die SeniorInnenarbeit in Ahlen veröffentlicht. Zudem finden sich auch umfassende Informationen und Adressen zu Hilfen im Alltag (u. a. zu den Themen Wohnen, Pflege, finanzielle Unterstützung)

Projekt: Konzeptarbeit: Wohnen im Alter in Gemeinschaft und Sicherheit
Träger: Verein Alter und Soziales e.V.
Laufzeit: 01.09.2011 bis 31.12.2011
Finanzierung: Kuratorium Deutsche Altershilfe
Projektziel und –inhalt
Aus Beteiligungsprozessen abgeleitetes Handlungskonzept zum Thema Wohnen im Alter für Menschen mit Hilfe- und Pflegebedarf; Bestandsanalyse, Zielvorstellungen und Handlungsansätze für eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung

Projekt: Medication therapy management (MTM)
Träger: Verein Alter und Soziales e.V.
Laufzeit: 09/2012 bis 08/2015
Finanzierung: Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) des Landes Nordrhein-Westfalen
Projektziel und –inhalt
Verbesserung der Lebenssituation von älteren Menschen mit mehreren chronischen Erkrankungen durch Optimierung der Arzneimittelversorgung im Rahmen trägerübergreifender Vernetzung, d.h. ganzheitlicher Steuerung; Zusammenarbeit von niedergelassenen ÄrztInnen (Therapieentscheidung), PharmazeutInnen (pharmakologische Betrachtung) und Pflege- und Wohnberatung (Erkenntnisse zur häuslichen u. psychosozialen Situation der Betroffenen)

Projekt: Aktif  im Alter
Träger: Stadt Ahlen
Laufzeit: 01.08.2010 bis 31.07.2013
Finanzierung: Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS), NRW und seit 2011 Generali Zukunftsfonds
Projektziel und –inhalt
Förderung des bürgerschaftlichen Engagements älterer Menschen mit Zuwanderungsgeschichte; Aufbau niedrigschwelliger Kommunikationsangebote, einer „interkulturellen Aktionsgruppe“ sowie kommunaler Unterstützungsprojekte; Einbezug in das Netzwerk der Seniorenarbeit in Ahlen „SINN - Senioren in Neuen Netzwerken“; Vermittlung der Anforderungen zur Gewinnung und Begleitung von älteren Ehrenamtlichen an die verschiedenen Organisationen und Einrichtungen aus den verschiedenen Kulturkreisen

Projekt: Erprobung der 12 Qualitätsziele in der offenen Seniorenarbeit durch einen Praxisverbund in fünf nordrhein-westfälischen Städten
Träger: Verein Alter und Soziales e.V. in Kooperation mit PariSozial
Laufzeit: 01.12.2010 bis 30.11.2013
Finanzierung: Stiftung Wohlfahrtspflege und Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter (MGEPA) des Landes Nordrhein-Westfalen
Projektziel und –inhalt
Qualitätssteigerung der offenen Seniorenarbeit auf der Grundlage neuer wissenschaftlich erprobter Qualitätsziele sowie des Modells des partizipativen Lernens; eine Arbeitstrias aus VertreterInnen der Wohlfahrtsverbände, Kommunen und Ehrenamtliche setzen in fünf Städten den Qualitätsprozess vor Ort um, zentrale Moderation durch das Projektteam des Vereins Alter und Soziales e.V.

==============================================================

Projektnetzes III „engagiert - füreinander - miteinander“ 2007 bis 2011

In Fortsetzung der Tradition des Projektnetzes I „Pflege-Beratung-Betreuung“ (1996-1999) und des Projektnetzes II „Pflege-Beratung-bürgerschaftliches Engagement“ (1999-2006) legten der Verein Alter und Soziales e.V. und die Stadt Ahlen zum Herbst 2006 eine drittes Projektnetz im Bereich der Seniorenarbeit und Altenhilfe auf. Unter dem Titel „engagiert-füreinander-miteinander“ werden wieder verschiedene Projekte, Initiativen und Maßnahmen entwickelt und durchgeführt, die aus ihren unterschiedlichen Perspektiven eine gemeinsame Zielstellung verfolgen. Inhaltlich-fachliche Grundlage für diese Arbeit bietet das vom Verein und der Stadt gemeinsam entwickelte „Integrierte Handlungskonzept zur Absicherung und Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen in Ahlen“.

In diesem Projektnetz geht es grundsätzlich darum, für älter werdende Menschen eine hohe Lebensqualität bis zum Lebensende zu erreichen und zu sichern. Unser Gemeinwesen wird von den Bürgerinnen und Bürgern und den Trägern sozialer und gesundheitlicher Dienste und Angebote so gestaltet, dass eine vielfältige Angebotspalette für die unterschiedlichen Lebenslagen und Bedürfnisse im Alter entsteht. So werden einerseits sinnvolle Tätigkeitsfelder für Menschen aufgebaut, die sich für andere engagieren möchten, andererseits Versorgungs- und Betreuungsangebote für diejenigen, die auf die Hilfe und Unterstützung anderer angewiesen sind.

Das ehrenamtliche Engagement wird dabei von hauptamtlichen Strukturen gestützt und durch Netzwerke und Anlaufstellen gefördert. Das in der kommunalen Ahlener Sozialplanung durchgängige Leitziel „ambulant vor stationär“ hat auch im Projektnetz III höchste Priorität. Die Projekte ermöglichen einen weiteren Ausbau des komplementären (pflegeergänzenden) Systems durch neue sozialkommunikative, z.T. intergenerative Angebote sowie durch die Entwicklung pflegepräventiver, interdiziplinärer Maßnahmen. Dass die projektorientierte Seniorenarbeit und Altenhilfe der letzten 13 Jahre in Ahlen sehr erfolgreich war, zeigt nicht nur die Resonanz in der Zielgruppe der Menschen über 50 und die Qualität der Zusammenarbeit der Anbieter und Träger.

Die landesweite Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit, die jetzt in der Förderung des Projektes „LernLabor“ ihren Ausdruck findet, ist zugleich ein Ansporn, weiterhin durch gute Leistung zu überzeugen.

Die finanzielle Unterstützung der Teilprojekte durch die verschiedenen Fördergeber von 1993 - 2009 ermöglicht eine Bandbreite und Qualität der Arbeit, die ohne diese Mittelakquise nicht möglich wäre. Zudem werden auch diese Projekte von dem Netzwerk profitieren, da sie sich gegenseitig unterstützen und fördern können.

1. KAA - Projekt- und Sozialmanagement Pflege- und Wohnberatung
Träger: Alter und Soziales e.V.
 
2. LernLabor Ahlen - Ehrenamtliche verändern Begegnungsstätten
Träger: Alter und Soziales e.V.
gefördert vom MGFFI, NRW

3. Aktiv vor Ort – Sport und Bewegung über 50
Träger: Stadt Ahlen
gefördert vom MGFFI

4. NRW - Senioren in Bewegung

Träger: Deutsches Rotes Kreuz
gefördert von Aktion Mensch

5. Vorlese-Omas und -Opas
Träger: Verein Alter und Soziales e.V.
gefördert von Aktion Mensch

6. Quiva- Arbeitssuchende ab 40
Träger: Verein Alter und Soziales e.V.
gefördert aus LOS-Mitteln / EU

7. Intergenerative AG
Träger: Familienbildungsstätte
gefördert Aktion Mensch

8. www.senioren-ahlen.de

Träger: Verein Alter und Soziales e.V.
Sponsoring von der Sparkasse Münsterland Ost

9. Pflegebedürftige Kinder

Träger: Pari Sozial 
gefördert den Spitzenverbänden der Pflegekassen

10. Demenz-Servicezentrum Münsterland

Träger: Alzheimergesellschaft im Kreis Warendorf e.V.
gefördert vom MAGS, NRW

Projektnetz II "Pflege - Beratung - Bürgerschaftliches Engagement" 2000 bis 2006

Das zweite Projektnetz zeigt schon im Titel an, dass nun neben die Verbesserung der pflegerischen Versorgung auch der Welfare Mix tritt. Durch bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement finden die Menschen einerseits eine stinnstiftende Tätigkeit, die anderen hilft und zum persönlichen Wachstum beiträgt. Zum anderen steigt die Lebensqualität für die Zielgruppe des Engagement durch die Leistungen, die erbracht werden. In dem Projektnetz werden aber auch wichtige Bedarfslagen angegangen, wie z.B. die kultursensible Pflege oder Ausbau der ambulanten Hospizarbeit und die Errichtung eines stationären Hospizes. Auch das Thema Demenz wird bearbeitet mit Blick auf den stationären Bedarf - ein Modellprojekt, das bis heute im Jahr 2017 intensiv nachwirkt.

 

Übersicht über die Teilprojekte

1. Koordinierte Verbesserung der pflegerischen und pflegeergänzenden Infrastruktur in Ahlen als Weiterentwicklung der Koordinationsstelle Ambulanter Angebote (KAA)
Träger: Verein zur Förderung der Altenhilfe in Ahlen e.V.

2. Weiterentwicklung komplementärer Angebote – Informationsbüro für alle ab 50 (vormals Beratungsnetzwerk)
Träger: Verein zur Förderung der Altenhilfe in Ahlen e.V.

3. Kombiprojekt: „Soziale Arbeit und therapeutische, gesundheitliche Dienste für ältere Menschen“ (Seneca)
Träger: PariSozial Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH

4. Ambulante und stationäre Hospizarbeit
Träger: Hospizbewegung im Kreis Warendorf e.V.

5. Verbesserung der Situation pflegebedürftiger und von Pflegebedürftigkeit bedrohter Kinder und Jugendlicher (Prisma)
Träger: PariSozial Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH

6. Modellprojekt zum Transfer eines betriebsinternen wie auch betriebsexternen Fortbildungskonzeptes von MitarbeiterInnen und Akteuren in der ambulanten und stationären Pflege zum Thema „Migranten und Pflege“
Träger: Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Hamm-Warendorf

7. Einrichtung einer Freiwilligenagentur zur Förderung, Unterstützung und Koordination des freiwilligen bürgerschaftlichen Engagements in Ahlen
Träger: PariSozial Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH

8. Treffpunkte für ältere Menschen - mit Engagement und Ideen neue Wege gehen (wird als Senioren-Internet-Projekt „LernNet“ umgesetzt)
Träger: PariSozial Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH

9. Soziales Dienstleistungszentrum „Rund ums Wohnen im Alter“
Träger: Caritasverband für das Dekanat Ahlen e.V.

10. Teilintegratives Pflege- und Betreuungskonzept demenzkranker BewohnerInnen  im Seniorenheim Elisabeth-Tombrock-Haus
Träger: Elisabeth-Tombrock-Haus, Einrichtung der Caritas-Trägergesellschaft Nord gem.GmbH, Ahlen

11. Umsetzung der Pflegeversicherung in die kommunale Sozial- und Pflegeplanung  der Stadt Ahlen
Träger: Stadt Ahlen

==============================================================

Projektnetz I "Pflege-Beratung-Betreuung" 1996 bis 1999

Das erste Projektnetz ist für alle in der Senioren-  und Altenhilfearbeit Neuland gewesen. Die Idee ist so einfach, wie überzeugend: Wenn wir alle zusammenarbeiten wird die Wirkungskraft der Angebote der einzelnen Träger verstärkt, Lücken im Versorgungssystem werden erkannt und durch Koordination und geschlossen, Transparenz für die älteren Menschen und ihre Familien hergestellt und 

 

 

Übersicht zu den Teilprojekten:

1: Zugehende Nachbarschaftshilfe – Gewinnung von Ehrenamtlichen zur Entlastung von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen
Träger: PariSozial, Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH

2: Ärztliche ambulante Rehabilitationskoordination und Erprobung von Assessment-Verfahren
Träger: Caritas Trägergesellschaft Nord (CTN) gemeinnützige GmbH als Trägerin des St. Franziskus-Hospitals in Ahlen

3: Anschaffung von Hilfsmitteln für trägerübergreifenden Gebrauch
Träger: Deutsches Rotes Kreuz, Ortsverein Ahlen e.V.

4: Weiterentwicklung der Hospizarbeit durch Aufbau einer Anlaufstelle im Sinne eines Hospizbüros
Träger: Hospizbewegung im Kreis im Kreis Warendorf e.V.

5: Verbesserung der therapeutischen und logistischen Möglichkeiten der Tagespflegeeinrichtung Mittrops Hof durch Einbau einer ergotherapeutisch nutzbaren Küche und Anschaffung eines Kleinbusses
Träger: Evangelische Kirchengemeinde Ahlen

6: Beratungsdienst für pflegende Angehörige
Träger: Caritasverband für das Dekanat Ahlen e.V.

7: Urlaub von der Pflege (für Pflegebedürftige)
Träger: Caritasverband für das Dekanat Ahlen e.V.

8: Begegnungstage für Pflegebedürftige
Träger: Caritasverband für das Dekanat Ahlen e.V.

9: Mobiler Hausmeister- und Wäscheservice für Pflegebedürftige
Träger: Caritasverband für das Dekanat Ahlen e.V.

10: Stundenweise Betreuung von Pflegebedürftigen
Träger: Arbeiterwohlfahrt, Unterbezirk Hamm-Warendorf e.V.

11: Aufbau von Kommunikations- und Versorgungsstrukturen für die Zielgruppe älterer hilfs- und pflegebedürftiger Ausländerinnen und Ausländer
Träger: Arbeiterwohlfahrt, Unterbezirk Hamm-Warendorf e.V.

12: Projekt zu den veränderten Lebens- und Arbeitsbedingungen in einem Seniorenzentrum, welches einen besonders hohen Anteil an Hochbetagten aufweist
Entfällt zur Zeit

13: Umsetzung der Pflegeversicherung in die Sozialplanung der Stadt Ahlen
Träger: Stadt Ahlen

14: Renovierung und Umgestaltung der Seniorenbegegnungsstätte „Mittrops Spieker“ zu einem selbstverwalteten Seniorenzentrum in enger räumlicher und inhaltlicher Anbindung an eine gerontopsychiatrische Tagespflegeeinrichtung
Träger: Stadt Ahlen

eine Darstellung der Effekte und Erfolge des Projektnetztes I sehen Sie hier in unserer PDF:  Effekte und Erfolge zum Projektnetz I.

© 2017 Verein Alter und Soziales e. V.

===============================================================