Reparieren statt Wegwerfen


mit ehrenamtlichen Experten

am Freitag, 06.07.2018, ab 15.00 Uhr, in den Räumen des Gruppenergänzenden Dienstes des St. Vinzenz am Park, Kampstraße 13-15, Ahlen.

Foto: Leitstelle "Älter werden in Ahlen"

Dann wird hier wieder die "Tüftlerwerkstatt" eröffnet.

Unter dem Namen „ Reparatur-Cafe“ sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, reparaturbedürftige Gegenstände vorbeizubringen, um diese von einem kompetenten und engagierten Team reparieren zu lassen. Elektriker, Tischler, Schneiderinnen - viele Experten bieten kostenlos ihre Dienste an. Besucher des St. Vinzenz können, ihre Hosen kürzen, Radios reparieren, Handtaschen flicken lassen.

Doch nicht nur das Handwerken steht zwischen 15.00 und 18.00 Uhr im Vordergrund. Auch die Geselligkeit und das Miteinander kommen bei Kaffee und Kuchen nicht zu kurz.

Das Projekt „Reparatur-Café‘“ ist eine Kooperationsveranstaltung der Stadt Ahlen mit der Caritas Ahlen sowie dem Verein Anti-Rost im Kreis Warendorf. Das Reparatur-Cafe ist eine von vielen Aktionen im Rahmen des Programms „Altengerechte Quartiersentwicklung Ahlen-Nord“ das durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW gefördert wird.

Wer es in dieser Woche nicht ins Reparatur-Café schafft, sollte sich die nächsten Termine vormerken. Sie werden im St. Vinzenz am Park, Kampstraße, Ahlen, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr stattfinden und zwar am

Freitag, 28.09.2018
Freitag, 23.11.2018

Interessierte sind herzlich eingeladen. Informationen unter Leitstelle „Älter werden in Ahlen“, Tel.: 02382/59743, oder althausastadt.ahlende