Plattdeutsch im Wibbelt-Zimmer


Es war ein Nachmittag ganz nach dem Sinnen der Senioren: Plattdeutsch in Reinkultur, vorgetragen von Experten.

Plattdeutsch im Wibbelt-Zimmer mit Hildegard Latzel und Christoph Kaldewei

Die Experten, das waren Hildegard Latzel und Christoph Kaldewei.

Sie hatten zu einem vergnüglichen Nachmittag mit Plattdeutsch in die Mühle des Heimatvereins Vorhelm eingeladen.

Über 50 Personen kamen und hatten ihren Spaß an der Sprache, an den plattdeutschen Texten und an den beiden Referenten, die sich bewusst den Raum des Heimatdichters Augustin Wibbelt für die Lesung ausgesucht hatten.

Dazu gab es Kaffee und Kuchen und die Senioren kamen voll auf ihre Kosten.