Zusatzschilder zu Straßennamen:


Drei auf einen Streich

Als 2005 für das Baugebiet "Dornbreede" in Vorhelm Straßennamen gesucht wurden, waren sich die Vorhelmer schnell einig:

Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Privat

Augustin Wibbelt, ihr bekanntester Sohn (1862 - 1947) sollte im Hellbachdorf ein besonderes Denkmal bekommen.

Das Baugebiet "Dornbreede" steht nun ganz im Zeichen von Augustin Wibbelt.
Der Heimatverein Vorhelm stellte den Antrag auf Straßennennung im Sinne von Augustin Wibbelt.

Am letzten Freitag (24.11.2017) konnte Fachbereichsleiter Christoph Wessels bei Anwesenheit vieler Vertreter des Heimatvereins und des Ehepaars Massin drei Zusatzschilder der Öffentlichkeit vorstellen: "Im versunkenen Garten" (Autobiografie von Wibbelt), "In der Waldklause" (Märchen von W.) und "Wildrups Hof" (Buch in Plattdeutsch).