Münsterland = "sagen"- haftes Land (3)


über das Kruzifix von Stromberg erzählt man sich folgendes:

Foto: Erich Westendarp

In Stromberg gibt es eine Kirche mit einem Holzkreuz. Es ist Ziel von jährlichen Prozessionen und Wallfahrten, weil es Wunder bewirken soll. Denn von ihm wird folgendes berichtet:

Man fand dieses Kreuz vor ca. 1000 Jahren in der Erde, genau an der Stelle, wo jetzt die Kirche steht. Man grub es aus und stellte es auf den Altar der Dorfkirche, die zu der Zeit am Fuße eines Berges in Stromberg stand. Doch schon am nächsten Morgen war es nicht mehr da. Man fand es schließlich an dem Ort, wo man es gefunden hatte. Abermals wollte man es in die Kirche am Fuß des Berges zurückbringen, doch es ließ sich nicht bewegen. Schließlich gelang es mit 6 Ochsen und Ketten, das Kreuz zurückzubringen. Am nächsten Morgen war es wiederum verschwunden und man fand es wieder an seinem Fundort. Ein frommer Eremit, der zufällig vorbei kam, machte den Vorschlag, das Kreuz nicht mehr wegzutragen, sondern hier eine Kirche zu bauen. Von den eingesammelten Spenden wurde sodann ein Gotteshaus errichtet.

Foto: Erich Westendarf/www.pixelio.de