Münsterland = "sagen"-haftes Land


Nicht nur bei den alten Griechen und Römern, sondern auch im schönen Münsterland  soll sich „Sagenhaftes“ zugetragen haben.........

Foto: Erich Westendarp

.....so z.B. soll der Herrgott den Münsterländer erschaffen haben (1):

Der Herrgott ging einst mit Petrus durch das Münsterland, doch es gab keine Menschen dort. Petrus bat den lieben Gott, er möge doch hier Menschen ansiedeln.

Als sie grad so gingen, lag da ein Eichenstamm......der Herrgott stieß mit seinem Bein daran und sagte: „Werde Mensch“. Plötzlich kam Leben in den Stamm, und er fragte: „We stödd mi dao?“ (Wer stört mich da?)

....... vom Hufeisen auf dem Überwasser-Kirchhof in Münster (2):

....... über das Kruzifix von Stromberg (3):

....... von einer "unterirdische Glocke" in der Nähe von Lüdinghausen (4):

....... von einem Abt, der in einen Raben verwandelt wurde (5): 

Foto: Erich Westendarp/www.pixelio.de