Teure Schnäppchen im Supermarkt ?

Wer Tipps beachtet und Tricks durchschaut, der hat beim Einkauf im Supermarkt die Nase vorn

Im Supermarkt wird nichts dem Zufall überlassen. Ganz gezielt und mit sehr viel Psychologie soll König Kunde nach allen Regeln der Kunst verführt werden, mehr zu kaufen als er eigentlich wollte.

Folgende Anregungen helfen, die Verkaufsstrategien zu durchschauen und den einen oder anderen Euro zu sparen:

Schon das Betreten des Supermarktes wurde bei den Marketing-Profis genau in Augenschein genommen. So hat man herausgefunden, dass die meisten Menschen, wenn sie einen Raum betreten, sich nach rechts wenden. Diese Angewohnheit macht der Kaufmann sich zu Nutze und platziert natürlich auch die teuersten Artikel rechts. Auffällige Dekorationen sollen dabei helfen, mehr als nur einen Blick darauf zu werfen. Dazu soll dezente Hintergrundmusik die Kunden in eine beschwingte Stimmung versetzen, die die Kauflust fördert.

Achten Sie mal darauf: Die Lebensmittel, die tagtäglich gebraucht werden (z.B. Milchprodukte, Brot, Fleisch, Wurst), befinden sich meistens im hinteren Teil des Marktes. Dadurch muß der Kunde zwangsläufig durch den ganzen Laden gehen, um an das Benötigte zu gelangen.

Daß auf seinem dorthin Weg reichlich Versuchungen auf ihn warten, liegt auf der Hand. So sind Mitteltische und Aufbauten absichtlich dort aufgestellt. Sie sollen den Lauf des Kunden stoppen. Stehen bleiben und die vermeintlich günstige Ware sofort in den Korb packen….das ist der Wunsch der Marketing-Abteilung.

Hier ein Beispiel: Ein dekorativer Aufbau mit Rapsöl erweckt den Anschein, dass es sich hier um ein Sonderangebot handelt….doch weit gefehlt, dieses Öl ist in den letzten Wochen erheblich im Preis gestiegen. Ein Blick in das Regal, wo es seinen Stammplatz hat, zeigt…….hier sieht es neben der günstigeren Konkurrenz nicht mehr so gut aus.

Auch an „Wühltischen“ sollte man genau hinsehen. Ein alter Trick, der die Strategie immer noch aufgehen lässt…..günstige Waren werden mit teureren Artikeln einfach vermischt. Da die günstigen schnell ihren Käufer gefunden haben, gibt es letztendlich für die teureren auch einen Interessenten.

Fitness-Programm im Supermarkt ist angesagt, denn bücken und strecken kann sich rechnen. Die Marketing-Experten haben nämlich Produkte mit dem größten Gewinn in Augenhöhe platziert. In den unteren bzw. oberen Regalen schlummern jedoch die wahren Preisknüller.

Auch Großpackungen halten nicht immer, was sie versprechen. Hier ist es ratsam, auf das Preisschild am Regal zu schauen. Meist sehr klein geschrieben, muß hier der Preis der Ware für 100 g angegeben sein. Dann lässt sich schnell feststellen, ob größere Packungen wirklich günstiger sind.

Ebenfalls kann es sich lohnen, "Markenartikel" mit den „Haus-Produkten“ zu vergleichen. Bekannte Namen lassen sich diesen manchmal gerne bezahlen, während sogenannte „No-Name-Produkte“ oftmals genau so gut sind wie ihre teure Konkurrenz.

Der Hinweis „empfohlener Richtpreis des Herstellers“ ist mit Vorsicht zu genießen. Meistens ist dieser Preis überhöht. Liegt der zu zahlende Preis erheblich unter dem Richtpreis, lässt er den Händler als besonders günstig erscheinen.

Das A & O des überlegten Einkaufs ist jedoch der Einkaufszettel!!!
Er ist nicht nur etwas für vergessliche Menschen. Spontane Einkäufe können teuer werden, da oftmals Artikel gekauft werden, die zuviel sind und später weggeworfen werden. Deshalb sollte vorher zuhause in aller Ruhe überlegt werden, was eigentlich benötigt wird. Kühl- und Vorratsschrank durchsehen, das dauert nicht lange und ein Einkaufszettel ist schnell geschrieben. Wer gezielt seine Waren nach dem tatsächlichen Bedarf einkauft und das vielleicht auch nur einmal wöchentlich, der spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit. …….und wenn dann der Einkaufswagen trotzdem etwas leer erscheint…….keine Angst, Sie haben nichts vergessen und auch nicht zu wenig eingekauft. Extra große Einkaufswagen sollen dem Kunden suggerieren, dass noch Artikel fehlen…….alles Strategie!

Wer beim nächsten Einkauf im Supermarkt die Tipps beherzigt und die Tricks bewusst wahrnimmt und durchschaut, der macht in jedem Fall ein Schnäppchen.