St. Vinzenz am Stadtpark sucht engagierte Menschen

Erstellt von ll/ct | |   Startseite


Unter dem Motto „Gutes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung“ sollte
am Freitag, 20. März, von 14:30 bis 17:30 Uhr
im
St. Vinzenz im Stadtpark ein Tag der Begegnung stattfinden. (Die Veranstaltung wurde abgesagt!)

Ziel sei es, „Hemmschwellen abzubauen und Begegnungen auf Augenhöhe zu ermöglichen“, sagt Lena Leberl von der Leitstelle Älter werden in Ahlen. Das „Vinzenz“ wünsche sich, dass es zu mehr Kontakten kommt zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtung und den Bürgerinnen und Bürgern. „Deshalb möchten wir gerne interessierte Menschen aus der Bürgerschaft gewinnen für ein Ehrenamt bei uns“, erklärt Einrichtungsleiter Manfred Lechtenberg. 

Die Veranstaltung beginnt mit einer kurzen Vorstellung des Hauses und deren Bewohnern. Zudem werden die besonderen Aktivitäten des Hauses, wie das Reparaturcafé und mögliche Aktivitäten für ehrenamtlich Helfende genauer beleuchtet. Anschließend starten um 15 Uhr verschiedene Aktivgruppen. In ihnen kann zwischen dem Belegen von Kuchen, einem Gedächtnistraining oder der Kreativwerkstatt individuell ausgewählt werden. Bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken und netten Unterhaltungen klingt der Tag der Begegnung ab 16 Uhr langsam aus.

Der Begegnungsnachmittag wird ausgerichtet vom St. Vinzenz, der Stadt Ahlen, der AWO Ruhr-Lippe-Ems und vom Bürgerzentrums Schuhfabrik. Gefördert wird die Kooperation aus dem Aktions- und Initiativfonds der lokalen Partnerschaft „Demokratie leben! Eine Idee vom Glück“ in Ahlen.

Die Veranstaltung wurde von der Einrichtung aufgrund der augenblicklichen Infektionslage abgesagt. Der Nachholtermin wird rechtzeitig bekanntgegeben!

 

Bildunterschrift

Über mehr ehrenamtliches Engagement im St. Vinzenz am Stadtpark würden sich freuen v.l. Manfred Lechtenberg, Barbara Angsmann, Thomas Rohling, Ansgar Wolbring (alle St. Vinzenz), Lena Leberl (Stadt Ahlen), Anja Noppeney (St. Vinzenz).

 

 

 

Zurück