„Kreta, die Insel des Zeus“


Die VHS bietet vom 10. bis 17. Mai 2020 eine Studienreise nach „Kreta, der Insel des Zeus“ an.

Foto: VHS

Das Motto der Gruppenreise lautet fruchtbare Hochebenen, wilde Schluchten und minoische Kultur und wird von Martina Bäcker M.A. aus Münster geleitet.

Auf der Studienreise zur größten Insel Griechenlands erleben die Teilnehmer weltabgeschiedene Hochebenen, wilde Schluchten und einzigartige Zeugnisse der minoischen Kultur, der ersten Hochkultur auf europäischem Boden.

Kreta bietet eine faszinierende Kombination von Kultur und Natur. Zu sehen sind die Ausgrabungen der minoischen Palastanlagen Knossos und Festos, die Stadt Rethymnon mit ihrer malerischen Altstadt und Chania, die alte Hauptstadt Kretas mit ihren türkischen Bauten und Moscheen, dem venezianischen Hafen und der großen Festung.

Eine Fahrt führt die Reisenden durch die fruchtbare Landschaft der Lassithi-Hochebene zur Höhle von Psychro, in der Zeus geboren worden sein soll. Ein Bootsausflug bringt die Gruppe auf die kleine unbewohnte Steininsel Spinalonga, die heute noch durch ihre unübertroffene Schönheit besticht. Das schöne Fischerdorf Mátala ist bekannt für seine in die Felswände der flachen Hafenbucht gegrabenen Höhlen. Einer der Höhepunkte der Reise ist eine kleine Wanderung zur "Eisernen Pforte" in der sagenumwobenen Samaria-Schlucht.

Busabfahrten zum Flughafen nach Düsseldorf werden ab dem Lambertiplatz in Sendenhorst, der Dreingauhalle in Drensteinfurt und dem Bahnhof Ahlen angeboten.

Weitere Infos erhalten Sie hier!

Eine ausführliche Reisebeschreibung und Anmeldeformulare sind in der VHS, Altes Rathaus am Markt in Ahlen, Tel.: (02382) 59436 erhältlich.

Anmeldeschluss ist der 3. Februar 2020.