Das "Literarische Quartett"


diskutiert unter der Leitung von Lisa Voß-Loermann am
Donnerstag, 07. November 2019, 19.00 Uhr, in der Stadtbücherei

Unter der Moderation der Ahlener Journalistin und Literaturkennerin Lisa Voß-Loermann diskutieren am Donnerstag, 07. November, 19 Uhr, sechs Expertinnen und Experten über vier literarische  Neuerscheinungen in der Stadtbücherei Ahlen.

Das berüchtigte „Literarische Quartett" aus dem Fernsehen ist aus früheren Zeiten bestens bekannt. Nun melden sich die lokal und regional bekannten „Literaturpäpstinnen und -päpste" zu Wort. Es diskutieren René Englisch (Deutschlehrer am Gymnasium St. Michael), Eva-Maria König (Deutschlehrerin am Gymnasium St. Michael), Ewa Salamon (Leiterin Stadtbücherei Ahlen), Brigitte Werner (Leiterin der Ahlener Schreibwerkstatt), Marion Gay (Autorin) und Torsten Trelenberg (Lyriker und Kinderbuchautor).

Im Fokus der Diskussion stehen die Neuerscheinungen von Bela B. (Scharnow), Matthias Brand (Blackbird), Sarah Kuttner (Kurt) und Daniela Krien (Die Liebe im Ernstfall).

Das Ahlener literarische Sextett ist eine Kooperationsveranstaltung der VHS Ahlen mit dem Ahlener Tageblatt, der Mayerschen Buchhandlung Sommer und der Stadtbücherei Ahlen. Tickets sind im Vorverkauf bei der VHS Ahlen, Markt 15, für 8,- EUR/6,- EUR ermäßigt erhältlich. Weitere Informationen gibt bei der VHS unter der Telefonnummer 02382 – 59436 und im Internet unter www.vhs-ahlen.de.