Gold und Silber aus dem Erzgebirge und Eindrücke aus Finnland


-Nachbericht-

Am 25. April fand der 31. Stadtteilstammtisch im
St. Vinzenz am Stadtpark statt.

Beim 31. Stadtteilstammtisch sorgte der Chor 2500 Lebensjahre für musikalische Unterhaltung

Bildvergrößerung durch Klick auf das Bild

Pünktlich zu 15.00 Uhr begrüßten Ansgar Wolbring vom St. Vinzenz und Cristina Loi von der Stadt Ahlen die Gäste, die sich im Saal der Einrichtung eingefunden hatten.

Nach einer Runde Kaffee und Kuchen sorgte der Chor 2500 Lebensjahre mit Musik für eine lockere Stimmung. „Glück auf, Glück auf“ hieß es gleich zu Beginn im Steigerlied. „Das erzählt aber nicht vom Ahlener Bergbau, da geht es doch um Gold und Silber, hier wurde das schwarze Gold abgebaut“, hieß es gleich von einem aufmerksamen Zuhörer. Elmar Woker, der Chorleiter, bestätigt „ja, genau, das Lied kommt aus dem Erzgebirge“.

Vom Erzgebirge ging es dann nach Skandinavien. Annemarie Athmer, derzeit Praktikantin in der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“, brachte einige Fotos aus ihrem Auslandsjahr in Finnland mit. Finnland liegt im Norden und ist im Winter kalt, soviel wussten die Zuschauer schon. Dass in Finnland aber fast jede Familie eine Sauna hat, ließ das Publikum staunen. Auf Bilder von verschneiten Winterlandschaften mit glitzerndem Schnee und vereisten Bäumen folgte Begeisterung. „Das ist ja schön dort, ein richtiges Winterwunderland“ und „Wow, da möchte ich auch gerne mal hin“ waren Stimmen aus dem Publikum. Auf die Frage „Wer weiß denn, warum die Flagge von Finnland blau und weiß ist?“ erhielt Athmer nur Vermutungen, doch das nächste Foto klärte auf. Die Finnen haben sich von ihrer Landschaft inspirieren lassen, weißer Schnee und blauer Himmel im Winter und weiße Wölkchen und blauer Himmel im Sommer.

Nach einer Hörprobe des finnischen Schlagers, gab Athmer an den Chor 2500 Lebensjahre zurück. Mit dem „Seniorenlied“ und „Heute ist ein schöner Tag“ klang der 31. Stadtteilstammtisch Ahlen Nord aus. „Das war ein kurzweiliger und interessanter Nachmittag“, waren sich alle Teilnehmer einig.

Der nächste Stadtteilstammtisch wird am Donnerstag, den 27. Juni von 14.30 bis 16.30 Uhr im Hugo-Stoffers-Seniorenzentrum zum Thema „Werden Angehörige arm?“ stattfinden.

Dort wird Rechtsanwalt Arnold Knepper einen Vortrag über Unterhalt und Heimunterbringung halten. Weitere Informationen erteilt Cristina Loi von der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“ unter der Telefonnummer 02382/ 59467 oder per Mail an loicstadt.ahlende.