Hermann Wenning liest: "Versoffene Jugend" und "Lauf zurück ins Leben"


beim 30. Stadtteilstammtisch Ahlen-Nord.

Hermann Wenning liest aus seinen Büchern

Bildvergrößerung durch Klick auf das Bild

Im Rahmen des 30. Stadtteilstammtisches stellt der Ahlener Autor Hermann Wenning am kommenden Sonntag, den 17. Februar, um 15.00 Uhr in der Katholischen Familienbildungsstätte Ahlen, Klosterstraße 39, seine beiden Bücher "Versoffene Jugend" und "Lauf zurück ins Leben", vor.

Hermann Wenning, in Legden, im Kreis Borken geboren, wurde durch exzessiven Alkoholkonsum schon in der Jugend alkoholabhängig. Dazu kam später auch die Drogenabhängigkeit und er wurde süchtig nach Ecstasy, Amphetaminen und Heroin. Er verlor den Arbeitsplatz und versank in die Beschaffungskriminalität. Nach der ersten Untersuchungshaft in der JVA Münster setzte er sich in die Hamburger Drogenszene ab. Hier lebte er als obdachloser Junkie und finanzierte als Dealer, Dieb und Einbrecher seine Drogensucht. Es folgte eine mehrjährige Haftstrafe in Neumünster. Doch eines Tages begann er im Gefängnis mit dem Laufen. Ein engagierter Justizbeamter wurde auf Wenning aufmerksam und nahm ihn mit raus zu einem Volkslauf. Dieses Erlebnis war der Start zu einem neuen Leben. Nach der Haft wurde aus ihm ein erfolgreicher Marathonläufer und er gewann über 100 Volks-und Straßenläufe.

Hermann Wenning inzwischen seit 13 Jahren clean und trocken, arbeitet hauptberuflich bei der Stadt Ahlen als Straßenwärter. Jährlich hält er über 50 Präventionsveranstaltungen in Schulen, Kliniken, sozialen Einrichtungen und Gefängnissen.

Alle Interessierten sind sowohl zur Autorenlesung, anschließender Diskussion sowie geselligem Beisammensein bei Kaffee und Gebäck eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Der 30. Stadtteilstammtisch findet in Kooperation zwischen dem AWO-Ortsverein Ahlen, der Familienbildungsstätte Ahlen sowie der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“ statt.

Weitere Informationen bei der Familienbildungsstätte unter Tel. 02382/91230 oder bei der Leitstelle „Älter werden in Ahlen“ unter Tel. 02382/59-467.